Sa. Jul 31st, 2021

Viele Insekten sind in Gefahr wegen nicht genügend Nahrung und Platzmangel!

Wir zeigen euch, wie ihr für Bienen und andere Insekten Hotels bauen könnt!

Luxus-Lehmhütte mit Ausblick

Du brauchst: einen ungefähr 40cm langen Blumenkasten aus Terrakotta, Löss, sandigen Lehm und einen dünnen Holzstab.

So wird’s gemacht:

  1. Vermische den Löss und den sandigen Lehm gut miteinander.
  2. Befülle den Blumenkasten mit dem Gemisch.
  3. Drücke die Masse gut fest, sodass es keine Hohlräume mehr gibt.
  4. Bohre mit einem dünnen Holzstab ein paar bis zu 2cm tiefe Löcher von etwa 6-8cm breite.
  5. Lass das Gemisch gut aushärten und stelle das Hotel dann waagerecht an einen wettergeschützten und sonnigen Ort auf.

Modernes Bambusbüchen Hotel

Du brauchst: eine große Konservendose, Bambusstäbe mit einem Innendurchmesser von 3-7mm, eine Eisensäge, einen Bindfaden, einen Holzbohrer und Baumwolle.

So wird’s gemacht:

  1. Säge die Bambusrohre mit der Eisensäge alle auf gleiche Länge. Achte darauf, dass du immer hinter den Verdickungen sägst. So hat das Rohr hinten einen natürlichen Verschluss. Durch die vordere Öffnung kann die Wildbiene in das Rohr hineinkrabbeln. Sind beide Enden offen, verschließe ein Ende mit Baumwolle, sonst wird keine Biene einziehen.
  1. Entferne mit einem langen Holzbohrer vom offenen Ende her das Mark aus den Bambusrohren und klopfe es vorsichtig aus. Der Hohlraum sollte mindestens zehn Zentimeter tief sein.
  1. Schiebe alle Bambusrohre so in die Konservendose, dass sie möglichst dicht nebeneinander stehen und alle offenen Enden in die gleiche Richtung zeigen.
  1. Jetzt kannst du dein Hotel an einem sonnigen und windgeschützten Ort aufhängen.

Heimeliges Holzhotel

Du brauchst: einen trockenen dicken Ast oder einen dünnen Stamm von der Buche oder einem Obstbaum mit ca. 30 cm Durchmesser und möglichst glatter Rinde, eine Bohrmaschine, eine Kreissäge oder eine Axt und eine Rundfeile.

So wird’s gemacht:

  1. Halbiere den Stamm oder den Ast mit der Axt oder der Säge längs in zwei Hälften. Das sollte ein Erwachsener übernehmen!
  2. Lass das Holz eine Weile an einem trockenen Ort stehen, damit es durchtrocknet.
  3. Bohre waagerechte Löcher von einem Durchmesser von 2-8 mm in das Holz. Die Länge der Gänge sollte immer das Zehnfache des Durchmessers betragen. Ein Gang von 8 mm Durchmesser sollte also 8 cm tief sein.
  4. Klopfe die Späne vom Bohrer aus den Löchern.
  5. Feile die Mündung der Bohrlöcher glatt.
  6. Hänge das Hotel an einen wettergeschützten und sonnigen Ort auf.

Die Insekten werden sich freuen, wenn du einen Garten mit Blumen und einem Insektenhotel hast!

Entnommen aus: NABU. Tipps und Tricks für Wildbienen-Hotelgründer*innen.

Genauere Informationen findet ihr auf dieser Website: https://www.nabu-shop.de/bee-s-inn-wildbienenhotel-grunder-innen .

Von Tabea S.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.