Logo "Art against racism"

Was genau ist denn überhaupt dieses „Art against Racism“ ?

„Das ist ein Workshop bei dem wir uns künstlerisch mit dem Thema Rassismus auseinandersetzen, quasi mit Kunst ein Zeichen gegen Rassismus setzen.“ 

Aha und das geht?

„Ja, das geht natürlich!“

Mit dieser gewissen Verwirrungen verliefen viele meiner Konversationen der letzen Wochen rund um den Workshop „Art against Racism“. Dabei stand den meisten Leuten das Fragezeichen ins Gesicht geschrieben und die Frage, wie man „Kunst gegen Rassismus“ machen kann, schwirrte kreuz und quer durch den Kopf. Was genau es mit dem Workshop auf sich hat und wie wir es geschafft haben mit Kunst ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen erfahrt ihr hier. 

„Art against Racism“ ist ein Kunstprojekt gegen Rassismus, welches von drei Schülerinnen des 13. Jahrgangs des Gymnasium Buxtehude Süd in Zusammenarbeit mit der St. Paulus Gemeinde, der freien Künstlerin Britta Lange, Street-Art Künstler Patrick Fuchs und der Organisation „Solidarität Grenzenlos“ ins Leben gerufen wurde. Bei den insgesamt fünf Vorbereitungstreffen wurde sich intensiv mit dem Thema Rassismus auseinandergesetzt und gegenseitig ausgetauscht. Die dabei entstandenen Gedanken und Impulse sollten mit Hilfe verschiedener künstlerischen Techniken, wie z.B. Neurographik oder in Form einer Kunstcollage, visualisiert werden. Am Ende des Projekts stand ein Street-Art Workshop mit professioneller Hilfe aus Hamburg. Dafür hat die St. Paulus Gemeinde eine freie Fläche zur Verfügung gestellt, auf der künstlerisch ein Zeichen gegen Rassismus gesetzt werden sollte. An dem zwei tägigen Workshop wurden die Motive auf die weiß gestrichenen Wand gesprayt. Dabei haben wir nicht nur gelernt mit der Spraydose umzugehen, sondern haben auch mehr über die Ursprünge der Graffiti-Bewegung erfahren. Obwohl noch keiner aus der Gruppe Erfahrungen mit Graffiti sprayen hatte, kann sich das Endergebnis wirklich sehen lassen! 

Ein kleiner Ausschnitt der besprühten Wand.

Die im Rahmen des Projekts erarbeiteten Werke werden am 19.09.2021 um 16 Uhr an der St. Paulus Kirche in Form einer Open-Air Vernissage ausgestellt. Die Ausstellung wird durch ein vielseitiges Programm von Live Musik, einer Führung durch die Ausstellung, Poetry Slam und einem internationalem Buffet begleitet. Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen am Sonntag an der St. Pauls Kirche vorbeizuschauen, Fragen zu stellen oder sich einfach nur die Ausstellung anzuschauen. 

Mehr über den Workshop könnt ihr auf Instagram erfahren! Folgt dazu: minority.point 

Einladung zur Vernissage

Von Jule H.

Ein Gedanke zu „Art against Racism“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!